Alltag und „Die Päpstin“

Im Moment passiert nicht sehr viel. Es wird immer deutlicher Herbst, die Blätter sind mittlerweile fast alle gelb (noch vor anderthalb Wochen war ich mit meiner Mama im Wald spazieren, da war noch fast alles grün). Ich gehe brav arbeiten, habe diese Woche aber Donnerstag und Freitag frei, weil mein Held endlich seine Diplomfeier hat.

Jobtechnisch hat sich bei ihm leider immer noch nichts getan, das ist etwas deprimierend inzwischen…

Am Wochenende habe ich im Kino „Die Päpstin“ gesehen und fand den Film supergut. Das Buch hatte ich vor über 10 Jahren gelesen und konnte mich an kaum noch etwas erinnern (Amnesia literaris! ;-)). Der Film war zwar lang, aber spannend, die Darsteller überzeugend und die Landschaft und Darstellungen von Städten etc. überzeugend! Kann ich nur empfehlen.

Advertisements

3 Antworten zu “Alltag und „Die Päpstin“

  1. Ich habe eine Kritik über „Die Päpstin“ im Radio gehört … da hiess es „Finger weg, lohnt nicht“ … vom Thema her würde mich der Film nämlich interessieren 😉
    LG Sylvia & Rasselbande

    • Meine Eltern waren mit im Kino und fanden den Film auch gut, auch wenn meine Mama fand, dass es „ein paar Längen“ gegeben hätte. Aber ich hab auch anderswo schon durchaus positive Rezensionen gelesen / gehört…

  2. Hm, danke … ich bin absolut kein Kinogänger … eher der Couch- und DVD-Typ. Ich denke, wenn der Film auf DVD erscheint werde ich ihm mir gönnen 😉

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s