Weihnachtsschmöker: Die Lebküchnerin von Sybille Schrödter

LebkuecherninDie junge Benedicta muss nach dem Tod ihres Vaters ins Kloster – gegen ihren Willen, weil ihre Stiefmutter es so möchte. Dort kann sie sich schlecht einfügen und sehnt sich weiter nach dem Leben außerhalb der Klostermauern. Sie freundet sich mit der Köchin Agnes an. Gemeinsam entwickeln sie ein Rezept für äußerst schmackhafte Lebkuchen, das auch bei den damit belieferten Mönchen sehr gut ankommt. Beinahe sieht es aus, als könnte Benedicta sich doch noch mit dem Klosterleben abfinden, zumal der Mann, den sie liebt, das Kloster verlässt und nie wiederkommen soll. Doch dann wird den beiden Unzucht vorgeworfen und sie müssen fliehen…

Nachdem Julian, der Fechtmeister, bei der Flucht schwer verletzt wird, schlagen sich Benedicta und Agnes allein durch. Dabei gilt es auf dem Weg zum Happy End für Benedicta viele Abenteuer zu bestehen. Das Buch ist gut und flüssig geschrieben, die Geschichte ist spannend – wenn auch stellenweise etwas kitschig und über-romantisch, wie z.B. Julian sich in Benedicta unsterblich verliebt, weil er in ihren Augen den Drang zur Freiheit erkennt, obwohl sie kaum miteinander geredet haben. Gefühle kommen und gehen schnell in diesem Roman. So ist Benedicta erst unsterblich in den einen, dann in den anderen verliebt, über diverse Todesfälle geht man schnell hinweg. Diverse Stolpersteine werden Benedicta in den Weg gelegt, doch alle können relativ problemlos beiseite geräumt werden. Das mutet manchmal etwas unwahrscheinlich an.

Fazit: Das Buch zählt eher zur leichten Lektüre, lässt sich aber bei einem gemütlichen Lebkuchen auf dem Lesesessel mit Kuscheldecke hervorragend „weglesen“ und unterhält dabei durchaus. Auch wenn an vielen Stellen relativ schnell klar ist, wie es weitergeht, gibt es immer wieder kleinere Überraschungen (nie etwas außergewöhnliches, was die Story komplett umdrehen würde, aber trotzdem!). Ich vergebe drei von fünf Sternen.

Advertisements

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s