Schlüssellos

Heute habe ich zum ungefähr 6. oder 7. Mal meinen Schlüssel am Fahrradraum vom Büro steckenlassen. Eben stand der Kollege in der Tür, breitbeinig und die Arme verschränkt, und meinte nur „Ich hab was für dich“. Dass er meinen Schlüsselbund schon „persönlich“ kennt, ist bezeichnend… Und langsam wird’s peinlich. 🙄

Eine schöne Suche hat übrigens gestern zu meinem Blog geführt: „Glück ist bunt“. Gut, oder? 🙂

Advertisements

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s