Stellensuche – mal wieder

Tja, wenn mein Held und ich nicht in einer Wochenendbeziehung verharren wollen (und das wollen wir nicht), muss sich etwas an der beruflichen Lage tun. Seiner oder meiner. Vorzugsweise sieht das im Moment danach aus, dass meine Lage sich ändern muss. Er hat ja jetzt endlich nach 2 Jahren eine Stelle gekriegt und die Aussicht auf einen unbefristeten Vertrag im nächsten Jahr, wohingegen ich eine weitere Verlängerung meines Zeitarbeitseinsatzes im nächsten Jahr für unwahrscheinlich halte.

Also habe ich mich gerade mal anderthalb Stündchen meiner wertvollen Feierabendzeit mit der Jobsuche beschäftigt. Und das Ergebnis? Mein Gewissen ist beruhigt und ich werde voraussichtlich Hausfrau und Mutter. Ich habe keine, wirklich nicht EINE Stelle entdeckt, die auch nur ansatzweise gepasst hätte. Monster hat sich in dem halben Jahr, in dem ich keine Stellen gesucht habe, irgendwie umgebaut und ich finde es jetzt total unpraktisch (vor allem ist die ortsbezogene Suche jetzt noch schlimmer als vorher – mich hat es vorher schon genervt, dass mir ständig irgendwelche Jobs in Berlin oder Wien oder Südafrika angezeigt wurden, aber jetzt tauchen sie direkt am Anfang auf und nicht mehr nur am Ende der Listen). In der Jobbörse der Arbeitsagentur hat sich zwar die Struktur nicht geändert, aber auch hier gibt es nichts, was für mich passen würde. Grummel.

Naja, ich habe ja noch Zeit. Mein Vertrag läuft Ende März 2012 aus. Aber trotzdem. Je eher, desto besser, hatte ich gedacht. Hmm. Wo sucht ihr noch nach Stellen? Ich hasse bewerben und wünschte, man könnte mich einfach so anstellen. Liebe Arbeitgeber, ihr hättet hier in mir einen loyalen und motivierten Angestellten, der gern und gut textet (egal, ob es dabei um Anzeigen, Newsletter, Online-Texte, Produktbeschreibungen, Prospekte, redaktionelle Texte oder sonstiges geht), Erfahrung im Umgang mit verschiedensten Zielgruppen hat (wobei es sich derzeit auf die Zielgruppe 50+ konzentriert), neben Deutsch fließend Englisch und Niederländisch spricht, sich gern und schnell in neue Themenbereiche einarbeitet, sich mit den Niederlanden auskennt, ein abgeschlossenes Studium hat und sehr, sehr gern im Münsterland arbeiten würde. Da sollte es doch jetzt bald an die Tür klopfen, oder? 🙂

Advertisements

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s