Spiegeleier

Ganz nach dem Motto „Carpe Diem“: Einfach mal so das neue Kleid anziehen, obwohl gar nichts mehr anliegt heute. Obwohl sich das ja „gar nicht lohnt“. Nur, dass der Held nach 14 Tagen mal wieder hier ist. Also nach dem Duschen ins „kleine Schwarze“ geschlüpft, chice Schuhe dazu und die teure Kette – die für „besondere Anlässe“. Und das Lieblingsparfum, nicht zu vergessen! Und dann? Spiegeleier braten, denn der Held kommt frühestens in einer Stunde und ich hatte Hunger.

Dazu habe ich mir natürlich eine Schürze übergezogen, aber trotzdem war es ein lustiges Gefühl, so aufgehübscht Spiegeleier zu braten. Aber ein gutes! Ich habe mich ein bisschen amerikanisch gefühlt… Da hab ich wohl zu viele Serien geschaut? Sinn ergibt’s nicht wirklich, aber ich fand es nett. Und jetzt werde ich in meinem hübschen Outfit noch eine Folge Six Feet Under schauen, bevor der Held kommt. Und mich dabei schön fühlen! …obwohl sich das doch gar nicht lohnt? Allein dafür lohnt es sich schon! (Und mir ist es egal, falls ich jetzt nach Spiegelei mit Lieblingsparfum dufte!)

Advertisements

3 Antworten zu “Spiegeleier

  1. Hallo,
    ich dachte ich lasse einfach mal eine Nachricht da, nachdem ich sehr lange hier gestöbert habe. Ich mag deinen Blog. Sehr sogar! Ich bin sicher ich komme bald wieder. Mach weiter so und stell weiterhin so schöne Fotos rein 🙂 *smile*

    *liebe Grüße dalass* Elena

  2. hm… ja, das mit dem grau ist auch nicht optimal, aber weißen Hintergrund wollte ich auch nicht… ich experimentier mal ne Runde, wenn ich Zeit habe 🙂

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s