Immer Haltung bewahren

Als ich heute früh auf dem Weg zur Arbeit mein Abbild in einer Fensterscheibe erblicken musste, war ich etwas erschrocken. Huch, wie laufe ich denn rum? So zusammengesunken, so müde, so fertig? Dabei hatte ich noch wenige Meter zuvor gedacht, dass ich heute richtig schön ausgeschlafen und fit sei.

Das ging ja gar nicht. Also, aufrichten, Brust raus, Schultern nach hinten und weiterlaufen! Sieht doch gleich viel besser aus. Muss ich aber offenbar ganz bewusst machen. Mal sehen, ob man sich das antrainieren kann.

Ach ja, außerdem habe ich offenbar meinen Blog-Header verschlunzt. Ich meine, der da oben ist ja auch ganz hübsch, aber von mir stammt er nicht. Das ist offensichtlich einer, der zum Template hier gehört. Tja – vielleicht hätte ich neulich doch nicht „Alle Bilder löschen, die nicht an einen Artikel angehängt sind“ klicken sollen… 😉 Dumm gelaufen! Mal gucken, ob ich den Header noch auf dem PC habe. Sonst muss ich einen neuen machen. Wobei, so viele Bilder, wie ich in letzter Zeit geknipst habe (Gruß an den Wochenrückblick!), dürfte das kein Problem sein und eigentlich macht mir das Bilder bearbeiten sogar Spaß.

Advertisements

3 Antworten zu “Immer Haltung bewahren

  1. Regelmäßiges Yoga hilft. Also bei der Haltung, nicht beim Header 😉

  2. Ballett hilft auch, wenn es dir liegt 😉 Ansonsten einfach häufiger mal in Schaufenster gucken.

  3. Jedenfalls denke ich jetzt öfter dran seit dem Beitrag und versuche, mich vernünftig zu halten!

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s