Liebesdramen vor 15 Jahren – Teil 4

Erst K., dann nicht mehr K., dann B. – wie mag es weitergehen im romantischen Liebesleben einer inzwischen tatsächlich schon reifen und erwachsenen 12jährigen?

21.8.96
„In der Kinderfreizeit habe ich B. geschrieben, das ‚wir zwei uns nicht mehr kennen‘. I’M FREE! [Yeah, endlich, nach diesem eheähnlichen Verhältnis von immerhin einem guten halben Jahr, und das im Alter von 11 bzw. 12!] Ich hab mir da eingebildet, ich wäre verliebt in einen S., mit dem ich mich immer gekloppt habe. Er ist 20 Tage und 1 Jahr älter als ich. Ich habe ihm den Nacken zerkratzt und er mir die Arme [Ähm. Ja. Aber ich hatte eine ehrliche Dokumentation versprochen!]. Er sieht auch unheimlich gut aus, trotz Zahnspange. Er wusste es auch, C. hat es ihm gesagt. Erst hat er’s nicht geglaubt, aber ich hab’s bestätigt. Er wollte nix von mir. Ich glaube, ich war ganz froh darüber. Ich habe ein wenig Angst vor einem festen Freund, wegen B. Aber den will ich nicht mehr erwähnen. Ich werde mich ändern, es ist mir egal, was andere denken. R. will mich unbedingt mit M.W. verkuppeln. Der wurde heute zum Klassensprecher gewählt. Meine Stimme hat er auch gekriegt.“

22.11.96
„Heute ist Freitag, und ich war mit I. im Schwimmbad. Da war DISCO! R. war auch da. Er hat uns was zu Trinken gegeben und sich die ganze Zeit an meine Fersen geheftet, leider. Als wir 3 dann mal auf so ’nem Schwimmteil saßen, hat ein Junge I. runtergeschubst. Ich hab ihn ins Wasser geschubst, sein Freund mich usw.! I. hat sich zurückgezogen (ist sie nicht klug?). Nach ca. 10 Minuten waren es 3 gegen 1. [Eine ganze Menge verwirrendes Gerede darüber, wer wen geschubst hat – inklusive Schemazeichnung!] Hinterher hat mich einer wiedergefunden. Wir haben uns gekloppt. Als wir beide im Wasser waren, haben wir uns an einem Styroporteil festgeklammert und wütend angestarrt. Auf einmal musste ich grinsen! Das Eis war gebrochen. Er heißt M., ist 12 und geht in die 6. Klasse (sitzengeblieben) irgendeines Gymnasiums. Dann sind wir wieder auf die Schwimmteile. Er kann sogar Salto (im Wasser)! [Ein echter Tausendsassa!] Leider war R. immer dabei. Als wir gehen mussten, haben wir noch Telefonnummern ausgetauscht. Immer wenn ich an ihn denke, habe ich so ein komisches Gefühl im Bauch. Bin ich verliebt? Ich war noch nie richtig verknallt. [Ähm, hallo?! Schon mal ein paar Seiten im eigenen Tagebuch zurückgeblättert?!] Er hat auch ganz bedeutungsvoll gesagt: „Also ich bin z.Z. solo“. „Ich auch.“ Ich bin jetzt aber voll k.o. Gute Nacht!“

22.11.96
„Heute war ich bei meinem Vater. Erst war es stinklangweilig. Dann sind wir zu M. und J. [Onkel und Tante]. Immer wenn ich „M.“ gehört habe, hatte ich wieder dieses Gefühl. Die zwei haben ein kleines Baby. Echt süß (aber M. ist süßer!) Er hat nicht angerufen. Ich wollte, aber ich war erst um 20 Uhr wieder zuhause. Morgen. Ich bin wirklich verliebt, glaube ich. Aber ich weiß es nicht. Hoffentlich hat er mich nicht schon wieder vergessen.“

30.11.96
„Gestern war ich bei I. auf dem Geburtstag. Es war prima. [Es war prima?! Hallo!?]  Heute sagen meine Eltern.: Gestern hat M. angerufen! Ich – total nervös. Ruf gerade zurück. Und – Verabredung! Montag, 14 Uhr im Kino. Der Glöckner von Notre Dame. Er mag die Kellys auch nicht. [Es ist immer gut, wenn man die grundsätzlichsten Fragen schon mal klärt, bevor man eine Beziehung anfängt!] Hinterher rufe ich sofort I. an. Sie – ganz cool, ich – zittere am ganzen Körper.“

Oh. Mein. Gott. Ins Kino? Mit M.? Was mag da nur passieren (und im Nachhinein frage ich mich, wieso haben meine Eltern das erlaubt? Wir kannten den Typen doch gar nicht! Ich glaube, ich muss mal fragen, ob sie vorher mit seinen Eltern gesprochen haben oder so!)?

Advertisements

7 Antworten zu “Liebesdramen vor 15 Jahren – Teil 4

  1. Bei deinen Liebesdramen komme ich ziemlich tough rüber! Ich wusste gar nicht was für eine coole Sau ich bin. Ich hoffe, dass all meine Partys mit „prima“ beschrieben werden! 😉

  2. großartig, wie immer. Ich freue mich schon auf die nächste Folge. Und habe Lust bekommen, mein altes Tagesbuch auf dem Dachboden zu suchen 😉

    Und prima ist doch wieder voll in. Das kann man wieder sagen (hoffe ich).

  3. …ich lach mich kaputt! in dem alter müssen wir alle gleich bekloppt gewesen sein ;-))
    LG – steffi

  4. Vielleicht sollte ich auch noch mal ein Blick in die alten Tagebücher werfen….an Weihnachten hab ich die Gelegenheit!

  5. Pingback: Liebesdramen vor 15 Jahren – Teil 5 | bunt, gestreift und hüpfig

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s