Das war 2011

Ein frohes neues Jahr allen Lesern! Ich hoffe, ihr seid gut „reingekommen“. Der Held und ich waren kreativ. Unsere Silvesterparty ist ausgefallen, alle Alternativen gefielen uns nicht und allein daheim wollten wir auch nicht bleiben. Also hatten wir ein kleines Abenteuer und haben bei Nebel und Regen ins neue Jahr „hineingecacht“. Das war sehr cool!

Jetzt ist 2011 vorbei. Und was bleibt? Es kam mir sehr kurz vor… Hier ein paar Impressionen.

Januar

– Krimi-Dinner mit der Schwiegerfamilie
– Vollplayback-Theater: ??? live!
– Back-Nachmittage ganz allein, wenn der Held am Wochenende arbeitet
– Spaß beim Geocaching
– Arbeit für den Helden: zunächst ein Praktikumsvertrag
– Schnee, Schnee, Schnee

Februar

– nur noch ein Monat zu zweit: Zeit genießen, die Hausarbeit liegenlassen, viele Kinobesuche, Zeit mit Freunden verbringen
– Spielewochenende
– echte Cache-Highlights erleben (zum Beispiel in der Röhre auf dem Foto)
– Familienbrunch mit Schwägerin & Schwager
– Stress mit der Arge und Versicherungen
– Vertragsverlängerung für mich: bis März 2012
– das erste Eis des Jahres

März

– Arbeitsbeginn für den Helden
– Karneval in Düsseldorf
– Geburtstagsfeier des Helden
– jede Menge Spieleabende
– ganz allein daheim – daran muss ich mich erst wieder gewöhnen
– der Frühling fängt langsam an
– ich leide in der Fastenzeit – selber Schuld

April

– Hin- und Herfahrerei dank vieler Geburstagsfeiern
– Wochenendbeziehung – man gewöhnt sich daran, aber Stress ist es trotzdem
– Ostern mit Freunden verbringen
– den ersten Mai am 30. April „vorfeiern“, da der richtige 1. Mai ein Sonntag ist

Mai

– warme Tage genießen
– mein Geburtstag – und als Geschenk eine Nähmaschine (und vieles mehr natürlich)
– Eurovision Song Contest in Düsseldorf
– Urlaub gebucht für den September
– Twilight gelesen und doof gefunden
– Bücher im Regal nach Farbe sortiert
– festgestellt, dass das Leben JETZT stattfindet
– To-Do-Liste fürs Leben geschrieben

Juni

– aus dem Praktikumsvertrag wird für den Helden ein Jahresvertrag
– Polterabend und Hochzeit von Schwägerin und Schwager gefeiert
– deshalb zum ersten Mal die traditionelle Fronleichnamskirmes versäumt
– Pfingsten gefeiert
– Bewerbungen geschrieben
– den Sommer genossen

Juli

– Fortschritte beim Nähen gemacht
– mit Freunden wenigstens die Düsseldorfer Kirmes besucht
– „Erwachsenenstress“ dank neuem Konto gehabt
– den letzten Harry Potter-Teil im Kino gesehen, schnüff
– Pläne für mehr Ordnung geschmiedet (und nie umgesetzt)
– weiter den Sommer genossen

August

– mittelalterliches Spectaculum besucht und dem Alltag entflohen
– Milchreis gegen Seelenfrust
– mich über das wechselhafte Wetter aufgeregt (und verregnete Gartenfeiern besucht)
– mich über das Ende der Tatort-Sommerpause gefreut
– Kindheitserinnerungen wiederentdeckt mit altem Playmobil & Lego

September

– im Urlaub auf Fehmarn gewesen – definitiv eines der Jahreshighlights!
– den Herbst begrüßt
– Scrapbooking angefangen

Oktober

– 7jähriges mit dem Helden gehabt und lecker Essen gewesen (am 7., 8. oder 9. Oktober? Ich vergesse es immer wieder)
– ersten Geburtstag der Nichte gefeiert
– einfach so Plätzchen gebacken
– mich über Jobs für Freunde gefreut
– kreatives Chaos verbreitet (und meine erste Kleidung genäht)
– weiterhin Spieleabende genossen
– Cocktails mit Freunden getrunken

November

– die Glühwein-Saison eingeläutet
– den Advent begonnen und die Wohnung toll dekoriert
– angefangen, Weihnachtsgeschenke zu nähen und Deko zu basteln
– meine Liebe für Kitsch entdeckt
– DAS Vorstellungsgespräch meines Lebens gehabt

Dezember

– sehr früh den Tannenbaum aufgestellt und Kopfschütteln geerntet
– mit meinen Eltern das Weihnachtsoratorium besucht
– noch ein Krimi-Dinner mitgemacht
– dank Absage nach DEM Vorstellungsgespräch aus den dämlichsten Gründen ziemlich zerschmettert gewesen
– dank diverser Termine wild hin- und hergefahren
– Weihnachtskonzert mit dem Chor gesungen
– DIY-gewichtelt mit LinaLuna
– ziemlich viel weihnachts-gewerkelt und getan und gemacht
– gebacken und ein Jahr in meiner Stelle gefeiert (die als 4-Monats-Vertrag anfing und nun erneut verlängert werden soll)
– Game of Thrones entdeckt
– eine Overlock-Maschine gekauft und immer noch nicht den Karton geöffnet
– viel Zeit mit der Schwiegerfamilie und der kleinen Nichte verbracht
– Urlaub genossen
– Silvester ins neue Jahr „gecacht“

Advertisements

5 Antworten zu “Das war 2011

  1. Geocaching an Silvester … Sachen gibts. *lach* Ich „musste“ in Familie. War aber ganz hübsch!
    Dein Jahr klingt ereignisreich, spannend, aufregend, traurig … von allem was dabei!
    Ich wünsche dir für`s neue dasselbe Maß an allem … ich glaub, dann wird es richtig rund!

    • Danke, man wünscht sich natürlich immer weniger von den negativen Teilen, aber du hast eigentlich Recht – es gehört zum Leben dazu, auch wenn es keinen Spaß macht…

  2. Hallo extrafruity,

    ich lese dein Blog seit einiger Zeit sehr gerne und dieser Beitrag läd noch mehr zum Stöbern ein. Wobei ich das Gefühl habe, schon fast alles gelesen zu haben, zumindest was Geocaching und Handmade angeht 😉

    Cachen an Silvester finde ich sehr spannend, hier ging leider gar nix, da mein werter Herr krank auf dem Sofa lag…

    Ich wünsche dir ein wundervolles Jahr 2012 und dass deine Wünsche in Erfüllung gehen! 🙂

    Liebe Grüße!

    • Hallo,
      vielen Dank für die guten Wünsche und schön, dass dir der Blog gefällt! 🙂 Ich kann das Silvester-Cachen empfehlen, auch die beliebten Nachtcaches sind schön leer! Da sich partymäßig halt nichts ergeben hatte und wir beide gesund waren, war es auf jeden Fall die bessere Alternative zum gefrusteten Sofa! 😉

  3. Pingback: 12 von 12 im Juli – am 14. | bunt, gestreift und hüpfig

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s