Gemüsekiste #1 oder Die größte Kohlrabi der Welt

Endlich! Nachdem ich lange nur bewundert hatte und das ganze sogar schon auf meine „Kleine To-Do-Liste fürs Leben“ geschrieben hatte (wo ich es noch abhaken muss), nach Sorgen über „Wie geht das denn, wenn ich den ganzen Tag nicht zuhause bin“ und „Ist das nicht viel zu teuer für eine Person?“, habe ich es endlich hingekriegt – und heute stand sie dann im Treppenhaus, völlig dämlich platziert, aber MEINE – meine erste Gemüse-Bio-Abo-Kiste!

Ich war, wie man sieht, bestens vorbereitet. Man konnte auch vorher den genauen Inhalt der Bestellung online einsehen und so sollte es heute, wenn auch aus einem anderen Kochbuch, Rote-Bete-Bruschetta geben! Eine Herausforderung, denn ich habe noch nie Rote Bete gemacht und die eingelegte mag ich auch nicht so gern. Aber war das nicht einer der Gründe, weshalb ich die Gemüsekiste wollte? Auch mal was Neues ausprobieren müssen! Voller Vorfreude kam ich also heute heim und trug die Kiste in die Küche. Erst mal war ich enttäuscht. Ich kannte doch solche hübschen Fotos und was stand bei mir?

Eine große grüne Kiste mit einem Haufen Plastik! Ein paar Handgriffe machten das ganze aber doch sichtbarer. Da mir sowieso die niedlichen Kinder fehlten, um das Bild perfekt zu machen, und auch die Sonne nicht mehr schien (schnüff), habe ich mir mit dem Drapieren dann auch nicht ganz so viel Mühe gegeben. 😉 Die Folie durfte bleiben.

Ihr seht: Bärlauch (der direkt zu Pesto verarbeitet wurde), einen Blumenkohl, die größte Kohlrabi der Welt, 2 niedliche kleine Stangen Lauch, 2 Äpfel, 2 Birnen, eine Mango (nicht lokal angebaut 😉 ), 2 Sorten Käse und ein Glas Schoko-Aufstrich (den ich ungelogen versehentlich in den Warenkorb gelegt habe, als ich die Bestellung online angeschaut habe. Das glaubt mir auch kein Schwein…). Ihr seht nicht: eine Gurke, denn die hatte sich unter dem Bärlauch versteckt und ich entdeckte sie auch erst später; ein Brot, denn das lag obenauf und war schon weggelegt; Rote Bete, weil keine Rote Bete. Nein! Die Rote Bete war nicht dabei! Stattdessen gab’s Lauch – irgx, ich mag Lauch nicht so… Aber diese Kohlrabi!

Nur mal so im Vergleich… Sie war echt riesig. War? Ja, war – denn ich brauchte ja ein alternatives Abendessen! Und da noch Zaziki im Kühlschrank war und keine Rote Bete in der Kiste (ich war richtig enttäuscht – dabei weiß ich doch gar nicht, ob ich die gemocht hätte?), gab es die Kohlrabi. Ich habe ganz schön mit ihr kämpfen müssen. Ich habe sogar die Brotschneidemaschine zur Hilfe nehmen müssen, sonst wäre ich vermutlich immer noch mit Schälen zugange. Und jetzt? Ist mir schlecht… 😉

Das hat mir die Käsetüte noch erzählt: Wussten Sie schon? 30.000 Tonnen Pestizide werden allein in Deutschland pro Jahr auf die Äcker gebracht. Davon entfallen 0 Tonnen auf die ökologische Landwirtschaft. Jetzt bin ich stolz (und mir ist schlecht)! Meine Gemüsekiste kommt übrigens vom Lammertzhof in Kaarst und ist für alle in der Düsseldorfer Umgebung sicher eine Überlegung wert! …wenn ihr jetzt noch super Ideen für Lauch und Blumenkohl habt, bin ich besonders glücklich! (Den Blumenkohl würde ich sonst auch roh knabbern, jammi, aber Lauch?!)

Advertisements

7 Antworten zu “Gemüsekiste #1 oder Die größte Kohlrabi der Welt

  1. Oh, Gemüsekisten sind super! Wir haben aber „leider“ einen Garten, der im Sommer so viel abwirft, dass wir die Kiste immer nur im Winter bestellen könnten.
    Blumenkohl: Lecker als Cremesuppe, oder mit Käse und Schinken überbacken! Oder Roh 🙂
    Lauch: Noch ne Suppe 😉 Käsesuppe mit Lauch und Hackfleisch, hmmm! Oder Kartoffel-Lauch Auflauf , die Kombination liebe ich!
    Oder Du kochst eine Brühe, dafür braucht man unter anderem Lauch als Grundlage- Du musst den dann nicht mit essen, weil der danach weggeschmissen wird! Ich schreibe grade an einem Rezept für „Hahnsuppe“ 😉
    Schade dass keine rote Bete drin ist, denn die ist immer sooo lecker!!!

  2. Ich hätte jetzt auch die Käsesuppe mit Lauch und Hackfleisch vorgeschlagen 😀 Und auch Kartoffel-Lauch-Auflauf hab ich schon gemacht… aber warum war die rote Beete nicht da?

    • Die Rote Bete war einfach nicht da… Wenn ich eine Woche vorher gucke, was in der Kiste sein soll, kann sich das ja immer noch ändern. Gemüse ist ja nicht so vorhersehbar zu produzieren wie, keine Ahnung, Handys vielleicht. 😉 So stelle ich mir das vor. Man kann halt vorher gucken und sehen, was voraussichtlich in der Kiste sein wird. Aber versprochen ist das dann nicht.

  3. Ich find Kartoffelsuppe mit Lauch lecker. Einfach grob geschnippelt und unpüriert mit Kräutern verfeinert.
    Was es bei uns früher oft gab und auf was ich gerade tierisch Lust bekommen habe: Lauch in Kochschinken einwickeln und mit Käsesauce gratinieren.
    Meine Gemüsekiste habe ich abbestellt, weil ich mir mein Gemüse inzwischen freitags direkt auf dem Markt hole. Falls mir das mal nicht mehr gelingen sollte, gibt es auch wieder eine Gemüse-Kiste. Es ist echt spitze, wenn man ab und zu mal was anderes ausprobieren kann und neues kennenlernt, z.B. Postelein.
    LG, Sabrina

  4. Pingback: Träume, Pläne und Ideen | bunt, gestreift und hüpfig

  5. Pingback: Auf der Suche | bunt, gestreift und hüpfig

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s