Ungeliebte Aufgaben

Habt ihr auch so Dauerbrenner im Haushalt, die nie gemacht werden? Ich zum Beispiel habe eine große Spiegeltür am Schlafzimmerschrank – die wurde bestimmt seit 2 Jahren nicht mehr saubergemacht. Ist ja auch nicht so dringend nötig, aber schöner wäre es schon. Oder das Fenster im Schlafzimmer – guckt keiner raus, wenn ich da bin, schlafe ich, und man muss den Schreibtisch erst mal verschieben. Also wird es nie gemacht.

Schon vor ein paar Wochen bin ich im lesenswerten Blog „101 Dinge in 1001 Tagen“ auf die Idee mit dem Aufgabenglas gestoßen. Ursprünglich war mein Plan, für eine Woche 7 Aufgaben aufzuschreiben und jeden Tag eine zu erledigen, blind gezogen. Aber ihre Idee fand ich noch viel besser. Alle Aufgaben, die mir so eingefallen sind, habe ich aufgeschrieben und in das große Glas auf der Fensterbank gesteckt. Jetzt kann gezogen werden!

Das klappt jetzt nicht ganz so perfekt wie geplant – statt jeden Tag ziehe ich eher einmal in der Woche einen Zettel. Und ich stecke öfter neue Zettel rein, als alte rauszunehmen. 😉 Aber egal – es werden Dinge erledigt, die ich sonst gerne aufschiebe. Der Spiegel im Schlafzimmer ist zum Beispiel schon sauber. Den Zettel habe ich direkt wieder reingesteckt – wenn ich ihn wieder ziehe, kann ich ja überprüfen, ob es notwendig ist oder noch nicht. Ansonsten stecken im Glas noch Dinge wie eben Fenster putzen, 15 Minuten aufräumen, Pullover sortieren und vieles mehr, was ich schon wieder vergessen habe und mich beim Ziehen dann überraschen kann.

Warum ich euch das gerade heute erzähle? Nun, zum einen, weil heute ein entspannter „Allein-Samstag“ ist, bei Wetter, dass es absolut rechtfertigt, dass ich das Haus den ganzen Tag nicht verlasse und den halben Tag mit dem Laptop auf dem Sofa verbringe. Und zum anderen, weil ich heute wieder einen Zettel aus dem To-Do-Glas gezogen habe… 😀

Advertisements

8 Antworten zu “Ungeliebte Aufgaben

  1. Gute Idee!! Ich glaube, die klau ich mir mal.. ich hab hier zwar ne analoge To-Do Liste, aber die erledigt sich leider nicht vom nur aufm Schreibtisch liegen!

  2. Apropos, wo ist mein Glas im Umzug eigentlich abgeblieben…? 😉

  3. Ich glaube, ich würde ständig die gezogenen Zettel wieder ins Glas stecken, weil ich gerade heute keine Lust auf gerade diese Dinge hätte :))

    Viel Erfolg !

    … ich glaube, ich mache mir lieber mal eine Liste …

    • Das ist nur aus triftigen Gründen erlaubt! Z. B. wenn man Fenster putzen zieht, es aber regnet… Oder man den Spiegel eben erst vorgestern saubergemacht hat… Oder man so gaaar keine Lust hat… *HÜSTEL* Hab ich das gesagt? Nein, das hab ich nie gesagt! 😉

      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch den Überraschungseffekt man sich fast schon auf die Aufgaben freut! 🙂

  4. Die Idee mit dem Glas find ich toll! Sowas bastel ich mir auch! 🙂

  5. Ich bräuchte erst mal ne To-Do-Liste auf der steht „Hübsches Glas besorgen.“

  6. oh, das ist eine gute idee, liebe nele.. darüber sollte ich auch mal nachdenken!! ;o) liebe grüße

  7. Pingback: Und sonst so? | Svüchiatrie.

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s