Last-Minute-Geschenke und kein Weihnachtsstress

Ich könnte jetzt im Weihnachtsstress sein. Gefühlt bin ich sogar ein bisschen im Weihnachtsstress. Aber ich versuche, das gelassen zu sehen, und mache Abstriche. Plätzchen waren dieses Jahr nicht drin (außer den Schneemännern zu Nikolaus – aber die waren aus Fertigteig), ich war auf keinem Weihnachtsmarkt (außer dem mittelalterlichen) und meine Weihnachtskarten sind auch sehr spärlich ausgefallen (es waren ganze 3 – und ich hatte vorher so große Pläne). Im Grunde kann ich mich hier nur anschließen!

Stattdessen nehme ich mir Zeit, auch mal mit dem Helden einfach nur auf dem Sofa zu sitzen. Oder so wie gestern ganz allein 2 Stunden durch den tollen, großen Supermarkt zu schlendern. Das ist nicht produktiv, aber ich will ja auch nicht produktiv, sondern zufrieden sein. Ich arbeite nach wie vor am guten Hobby-Vorsatz vom Jahresbeginn, recht erfolgreich! 🙂 (Das endet darin, dass ich dann um Mitternacht noch Blogposts schreibe, weil ich erst kurz vorher die Fotos von den Geschenken machen konnte, weil ich wiederum davor mit dem Helden einen Weihnachtsfilm schauen wollte. Und darin, dass die Topflappen, die meine Mama unter anderem bekommen soll, noch nicht genäht sind. Es sind ja immerhin noch 6 Tage bis Weihnachten. Hüstel.)

Falls ihr noch ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk für schwer zu Beschenkende sucht, ist vielleicht diese Idee etwas für euch? Ich habe sie heute nachgebastelt, nachdem ich tagelang verzweifelt nach Einmachgläsern gesucht habe. Ich finde, das ist außerdem eine super Kleinigkeit, die jetzt einige Leute als „Beigeschenk“ bekommen, zusätzlich zu den tollen Sachen, die ich eigentlich für sie ausgesucht haben. Damit sie zum Beispiel mehr als ein Päckchen auspacken können. Oder – im Falle einer dauergestressten Freundin – weil es einfach thematisch passte!

ein-glas

Die Nervennahrung sind natürlich diverse Lieblings-Süßigkeiten des Beschenkten, im Entspannungsglas finden sich kleine Tuben und Badezusätze aus dem Drogeriemarkt, ein Entspannungstee, Kuschelsocken, natürlich auch etwas Schokolade sowie ein niedliches Fläschchen Rotbäckchen. 😉 Aber ich habe noch ganz viele andere Ideen, was man „im Glas“ verschenken könnte. „Ein Glas Energie“, „Ein Glas Handarbeit“ (oder „Sewing in a Jar“?), „Ein Glas feine Küche“ mit Gewürzen & Co… Da geht sicher noch einiges, vielleicht habt ihr auch noch Ideen?

Die Gestaltung erklärt sich ja eigentlich von selbst – ich habe nicht die Printables von der Original-Seite genommen, weil die einfach winzig waren. Stattdessen habe ich hübsches Papier zugeschnitten und den Text auf sehr edles Papier gedruckt (man sieht es hier nicht, aber es glänzt und schimmert vor sich hin)! Ein kleinerer Kreis hätte besser gepasst, aber kleiner konnte mein Kreisschneider nicht (der Text-Kreis wiederum ist mein größter Stanzer… Ich brauche mehr Ausrüstung 😉 ). Mir gefällt es total gut!

Advertisements

6 Antworten zu “Last-Minute-Geschenke und kein Weihnachtsstress

  1. Das ist wirklich eine gute Idee!
    Aber ich habe glücklicherweise gerade eben die letzten Geschenke dingfest gemacht. Wer was bekommt, steht, einiges ist shcon da, einiges ist bestellt, ein paar Sachen müssen noch fertig gemacht (oder sogar noch angefangen) werden. Denn bei mir gibt es dieses Jahr auch ein paar selbstgemachte Geschenke!

    Liebe Grüße, Goldengelchen

  2. Eine super Idee!
    Das Glas „Nervennahrung“ wird sofort nachgemacht! 🙂
    So kann ich schön die Lieblings-Schoki einer guten Freundin verpacken, die sie zusätzlich zu ihrem Geschenk bekommt! 🙂
    Und die restlichen Ideen merke ich mir vor – passen auch sehr gut für ein Geburtstagsgeschenk! Da trudeln dennächst wieder einige Feiertage ein… 😉
    Vielen Dank!!

    LG,
    Viola

  3. Nachdem ich schon von meinem Arzt zu hören bekommen habe, dass ich mal entspannen soll, mach ich zur Zeit nur das nötigste und danach nur das, was Spaß macht. Wer sagt denn, dass ich andauernd produktiv sein muss? Und mehr Zeit mit meinem Superhelden zu verbringen ist eindeutig allererste Sahne.
    LG, Sabrina

  4. Einmachgläser bei Ikea… hättest mich ja einfach fragen können 😛

    • Jaa ich weiß ja, aber der nächste Ikea ist leider 60 km entfernt und mit verplanten Wochenenden hab ich’s nicht geschafft, dahin zu fahren… 😦 Dabei will ich da eh noch hin, aber das wird wohl erst nächstes Jahr was!

  5. Deine Last-Minute-Gläser sind klasse!!! Tolle Idee …

    Viel Spaß mit Deiner Freundin und auch Dir ein gemütliches Weihnachtsfest!

    Take care, have fun
    and lots of love
    Denise

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s