Adventskalender im Dezember…

…wünsch ich mir so sehr! *träller* Kennt außer mir überhaupt jemand dieses Lied? 🙂 Meinen DIY-Adventskalender vom Goldengelchen habe ich ja hier schon präsentiert – mittlerweile durfte ich schon 10 Päckchen auspacken und war jedes Mal aufs Neue begeistert! Und da Päckchen Nummer Zehn von mir gepackt wurde, dachte ich, es wird Zeit für einen kleinen Adventskalenderbericht.

Die Ansage von Denise war, dass es am besten Sachen sein sollen, die man benutzen oder sogar verbrauchen kann, da man sicher schon genug rumstehen hätte. Ich muss zugeben, ich steh total auf Weihnachtsdeko und diese „Vorgabe“ hat mich etwas ins Schwimmen gebracht. Allerdings war im letzten Jahr tatsächlich das eine oder andere Teil dabei, was meinen Geschmack so gar nicht getroffen hat. Zunächst dachte ich also an etwas Essbares, aber das ganze wurde ja schon im Oktober vorbereitet und musste entsprechend lange frisch bleiben!

Also doch etwas „Praktisches“, aber ich wollte es auch weihnachtlich gestalten. Und dann bin ich über die Idee mit den Handtüchern gestolpert… In diesem Buch, das ich praktischerweise schon relativ früh für den Geburtstag meiner Freundin gekauft hatte, so dass ich selbst noch etwas drin stöbern konnte! Man muss ja wissen, was man verschenkt… 😀 Also auf zu Ikea – Geschirrtücher kaufen. Die, die ich eigentlich haben wollte – in rot-weiß – waren leider aus, aber ich dachte mir, blau-weiß muss halt auch gehen!

Darauf sollten dann Weihnachtsmotive gemalt und Sprüche gestempelt werden. Praktisch: Kann man gebrauchen (hoffe ich, dass es noch geht trotz Farbe), sieht hübsch aus und kann man nach der Weihnachtszeit in die Weihnachtskiste packen (haha, doch irgendwie Deko). Schwiegermuttern war direkt ganz begeistert und hat als Überraschung eines zum Nikolaus bekommen, und für den Adventskalender meiner Freundin habe ich auch noch eines gemacht. Also 26 x malen und stempeln! Ich war sehr froh, dass ich gelernt hatte, dass man so eine Freezer Paper-Vorlage durchaus 4-5 Mal verwenden kann. Gerade die Schneeflocke war kein Spaß auszuschneiden! 😉

kalender1

Leider habe ich nur sehr wenige Fotos von meiner Aktion, denn ich hatte ja noch gar nicht die tolle neue Kamera, die auch ohne Tageslicht tolle Fotos machen kann. Also gibt es nur wirklich scheußliche Blitzbilder… Aber ihr könnt hier einige fertige Exemplare bewundern, nämlich bei Instagram: bei Nike, Denise (ich glaube, das ist genau das vom Foto oben!), Ms. 101Things und Silke von Seifenblasenbeats!

kalender2

Der Held und ich haben dann an einem Sonntagnachmittag die große Einpack-Orgie gestartet – von der hab ich nicht EIN Foto! Unglaublich… Zum Glück hat Ms. 101Things auch hier ein Bild für euch. Ein Hoch auf die vernetzte Social Media-Welt! 😉

Und weil ich so begeistert bin, hier eine kleine Collage der bisherigen Füllungen! Goldengelchen hat über jedes einzeln gebloggt und mir ist irgendwie ein Foto abhanden gekommen. 😉 Aber ihr könnt sehen, dass lauter tolle Menschen lauter tolle Sachen für andere gemacht haben und jeden Morgen bin ich aufs Neue begeistert! Heute früh, als ich das Päckchen von Denise ausgepackt habe, habe ich sehr laut gequietscht vor Freude! 🙂 Natürlich darf ich hier nicht sagen, was es war…

adventskalendertausch2013

Ansonsten bin ich hier gerade gut beschäftigt mit meinem December Daily und diversen Terminen (Beispiel diese Woche: Chorprobe, Frisörtermin, Hobbit-Doppelfeature im Kino, Weihnachtsmarktbesuch mit den Kollegen und am Wochenende ein Heimattrip zu den Eltern). Aber noch macht alles Spaß! 🙂

Advertisements

8 Antworten zu “Adventskalender im Dezember…

  1. Puuuuh, 23:59, mein Post ist online. Ich will mir zwar nicht unnötig Stress machen, aber schöner find ich es ja schon, wenn der Post am richtigen Tag online geht 😉

    Ich bin ja gerade etwas erschrocken, dass du dich durch meine „Ansage“ so eingeschränkt gefühlt hast. So war das nicht gemeint, das war ja nur ein vorsichtig formulierter Wunsch! Letztes Jahr hatten wir teilweise soviel Gedöns dabei (dein Engelchen zähle ich da absolut NICHT zu!!!), das wollte ich durch diesen Satz nur möglichst etwas vermeiden. Gebastelte Sterne sind i.d.R. ja auch nicht so von langer Dauer, so ein genähtes Engelchen kann man Jahr für Jahr wieder rauskramen. Denn Weihnachtsdeko mag ich ja auch sehr gern (nur dass die Geschmäcker da ja auch verschieden sind)!
    Also ich finde das Handtuch super! Muss man erstmal drauf kommen! Und ich habe mir ja kein Weihnachts- sondern ein Wintermotiv rausgefischt, das passt dann noch länger zur Jahreszeit, hihi!
    Dass die Schneeflocke friemelig war, glaub ich dir – besonders beim abziehen des Papiers muss man da doch extrem aufpassen. Wie – also mit welcher Technik – hast du denn die Buchstaben gestempelt? Stempeln auf Stoff hat bei mir nämlich noch nie so toll geklappt.

    So, ich werd mal fix schlafen gehen. Wünsche dir noch eine schöne Adventszeit und nicht all zu viel Trubel. Und vielleicht schafft ihr es ja noch zum Weihnachtsmarkt nach Essen – wobei die in MS doch auch alle toll sind, oder?! Tipp: Super Atmosphähre hat man auch in Moyland, der ist jetzt vom 11. – 15.12., also falls ihr in Richtung Feriendomizil fahren wollt, kann ich den euch wärmstens empfehlen!

    Liebe Grüße 🙂

    P.S.: Das Bäumchen habe ich noch nciht aufm Blog (separat) gezeigt… hast nix verpasst. Weiß auch noch nicht, ob ich das dieses Jahr schaffe. Vielleicht mache ich im Sommer Fotos für nächstes Jahr 😉

    • Keine Sorge Denise, ich hab mich nicht allzu sehr einschränken lassen, und ich finde es ja auch eigentlich gut, wenn man eine gewisse Richtung vorgibt! 🙂 Da hat man zumindest schon mal die unendlichen Möglichkeiten ein bisschen eingegrenzt und es ist auch tatsächlich etwas einfacher, sich zu entscheiden!

      Die Buchstaben habe ich mit so ganz großen Holzstempeln bedruckt, aus diesem Shop, die hatte ich für die Hochzeit gekauft. Auf Papier kann man damit gar nicht so gut drucken, weil sie halt aus Holz sind und gar nicht nachgeben. Auf Stoff ging das viel besser. Ich habe keine Stempelfarbe genommen, sondern die gleiche Stoffmalfarbe wie bei den Motiven auf die Stempel mit dem Pinsel aufgetragen. So ging es ganz gut! Und immer etwas weicheres drunterlegen (ich habe es auf dem Bügelbrett gemacht), damit man vernünftig drücken kann.

      Die Münsteraner Weihnachtsmärkte sind auch schön, in Essen kann man aber Papas essen und es gibt auch diesen mittelalterlichen Teil und es ist eigentlich eine Tradition meiner Eltern und mir… Na mal sehen, entweder wir gehen diesen Sonntag oder gar nicht.

  2. Nele, vielen vielen vielen vielen lieben Dank für das schöne Geschirrtuch! Das ist eine ganz tolle und schöne Idee! Als ich den Päckchen in der Hand hatte, habe ich ja schon die ganze Zeit gerätselt, was denn da wohl drin ist. Ich habe erst mit einem Tuch gerechnet, aber Tücher habe ich schon so viele und bei uns herrscht momentan lustigerweise Geschirrtuchmangel! Da konnte ich deins natürlich super gebrauchen!
    Liebe Grüße!

  3. Iiiich hab den Niiiikolaus! 🙂 Das find ich super 🙂 Und mal ein schönes Geschirrtuch, ich hab sonst nur so olle geerbte, die nicht hübsch aussehen!

  4. Hallo Nele,
    ich hab mich gestern auch sehr über dein Handtuch gefreut, bei mir im Päckchen war der Engel versteckt 🙂
    Vielen Dank und noch eine schöne Adventszeit,
    Anne

Schreib mir was! Dann freu ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s